Traumatisierte Kinder in der Schule

verstehen – auffangen – stabilisieren

  14,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Traumatisierungen finden wir nicht nur bei Kindern und Jugendlichen mit Kriegs- und Fluchterfahrungen. Die Anlässe und Ursachen sind vielfältig, ebenso wie die Reaktionen der Kinder. Helga Kohler-Spiegel informiert mit Schaubildern, wie unser Gehirn auf traumatischen Stress reagiert und welche Symptome sichtbar werden.

Fallbeispiele aus der Praxis und Übungen zeigen anschaulich, wie Lehrkräfte Kinder mit Traumatisierungen erkennen, in der Akutsituation unterstützen und langfristig stabilisieren können. So wird deutlich, welche Möglichkeiten Lehrkräfte haben, Schule als guten Ort für Kinder und Jugendliche zu gestalten.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2017
Einband Klappenbroschur
Ausstattung durchgehend zweifarbig
Seitenzahl 96
Format 12 x 19 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-0933-3
VGP-Nr. 010933
Schlagwörter Jugendliche, Kinder, Schule, Trauma
  • »Eulenfisch. Limburger Magazin für Religion und Bildung« # 1(2017), Heribert Körlings
    »Das Buch regt durch das interessante, aktuelle Thema, auch aufgrund seiner Kürze, zur Lektüre an, selbst wenn man eigentlich wenig Zeit dazu hat. Die klaren Erläuterungen komplexer Begriffe und Zusammenhänge halten das Interesse ebenso wach wie die anschaulichen Fallbeispiele.«
Helga Kohler-Spiegel

Helga Kohler-Spiegel ist Hochschulprofessorin im Fachbereich Human- und Bildungswissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg in Feldkirch. Sie arbeitet ferner als Psychotherapeutin und Lehrtherapeutin, Psychoanalytikerin, Supervisorin und Lehrsupervisorin. Gefragte Referentin im gesamten deutschsprachigen Raum.

Presseinformation drucken