Trump – Du sollst keine anderen Götter neben mir haben

Was wir nie für möglich hielten, hat uns schon verändert

  24,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Die Präsidentschaft Donald Trumps hat die Welt verändert. Der zum politischen Führer gewordene Immobilienhändler ist mit einem Tempo in die Grundfesten der politischen Ordnungen gerast, dass von den demokratischen Idealen der vergangenen Jahrzehnte wenig übriggeblieben scheint. Was ist da geschehen und wie lässt sich darauf reagieren?

Der Theologe und USA-Experte Andreas G. Weiß zeigt die Hintergründe auf, die das Phänomen Trump möglich gemacht haben, unter anderem die US-amerikanische »Zivilreligion« mit ihrem quasi-religiösen Patriotismus sowie die Rolle wirtschaftlicher Erfolgsstorys für die US-amerikanische Gesellschaft. Was Trump kennzeichnet: Dass er an jenen gesellschaftspolitischen Maximen rüttelt, die ihn zuvor begünstigt haben. Auch wenn es Europäern schwerfällt: Wer das Phänomen Trump verstehen will, muss die »Zivilreligion« der USA verstehen.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2019
Einband Hardcover mit Schutzumschlag und Leseband
Ausstattung mit Abbildungen
Seitenzahl 216
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-1139-8
VGP-Nr. 011139
Schlagwörter Amerika, Gesellschaft, Nationalbewusstsein
  • »Die Furche« #8/2019, Otto Friedrich
    »Bestechend und interessant! ... Weiß' Buch ist weder eine Streitschrift noch Kampfansage, auch wenn der Autor keine Zweifel daran lässt, wo er selber steht. ... Man kann uneingeschränkt raten, sich mit dieser religionssichtigen Analyse von »God's Own Country« auseinanderzusetzen!«
Andreas G. Weiß

Dr. Andreas G. Weiß ist Theologe und Religionswissenschaftler mit Forschungsaufenthalten in den USA. Der Referent im Katholischen Bildungswerk Salzburg ist Mitglied der »American Academy of Religion« (AAR). Zur Situation in den USA schreibt er regelmäßig in der österreichischen Zeitschrift »Die Furche« und als Gastautor der »Salzburger Nachrichten«.

Presseinformation
Zusätzliche Informationen und Medien

 

  • WEITERE INFO
    »Die amerikanischen Christen sollen sich nicht veräppeln lassen!«

    Stanley Hauerwas, emeritierter Professor für Ethik an der namhaften Duke University (North Carolina, USA)

wirbleibenzuhause