Ulm und Oberschwaben

Zeitschrift für Geschichte, Kunst und Kultur
Ulm und Oberschwaben, Band 56/2009
Zeitschrift für Geschichte, Kunst und Kultur. Im Auftrag des Vereins für Kunst und Altertum in Ulm und Oberschwaben e.V. und der Gesellschaft Oberschwaben für Geschichte und Kultur e.V.
Herausgegeben von Andreas Schmauder und Michael Wettengel in Zusammenarbeit mit Gudrun Litz
  29,80 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Der neue Band der Zeitschrift »Ulm und Oberschwaben«, der gemeinsam vom Verein für Kunst und Altertum und der Gesellschaft Oberschwaben herausgegeben wird, stellt aktuelle Forschungen zur Geschichte der Region vor. Das Schwergewicht liegt zeitlich auf der Frühen Neuzeit und dem 19. Jahrhundert. Er enthält unter anderem Beiträge über die Zeit des Dreißigjährigen Kriegs, die Pflanzensammlungen des Hieronymus Harder, eine volkskundliche Studie zur lokalen Fastnachtskultur und einen Aufsatz zu den landwirtschaftlichen Reformen Wilhelms I. von Württemberg.
»Ulm und Oberschwaben« präsentiert sich damit erneut als unentbehrliches Forum und Publikationsmedium der regionalen historischen Forschung.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2009
Einband Paperback
Ausstattung mit etwa 50 zum Teil farbigen Abbildungen
Seitenzahl 432
Format 17 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-8045-8
VGP-Nr. 408045
Andreas Schmauder (Hg.)

Andreas Schmauder, geboren 1966 in Metzingen. Studium der Mittelalterlichen und Neueren Geschichte, Kunstgeschichte und Archäologie in Tübingen, Promotion 1996. 1999–2018 Direktor des Stadtarchivs Ravensburg und 2009–18 Direktor des Museums Humpis-Quartier Ravensburg. Lehrbeauftragter an der Fakultät für Philosophie und Geschichte der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Seit 2019 Direktor Landesmuseum Koblenz und Leiter Kulturzentrum Festung Ehrenbreitenstein.

Presseinformation drucken