Ungenutztes Potenzial

Zwischen religiöser Sehnsucht und Kirchenkrise

  14,90 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Gotteskrise und Säkularisierung unserer Gesellschaft sind weit verbreitete Schlagwörter heutiger Gegenwartsanalyse.
Stefan Knobloch setzt bewusst einen Gegenakzent: Im Anschluss an das Zweite Vatikanische Konzil stellt er die Antreffbarkeit Gottes in den Alltagserfahrungen der Menschen heraus. Gott ist denen, die ihn »in Schatten und Bildern suchen«, nicht fern. Religiöse Sehnsucht ist in der Gesellschaft und bei den Menschen spürbar. Sie muss allerdings von der Pastoral der Kirche als ein Ort der Antreffbarkeit Gottes ernst genommen werden.
Mehr Informationen
Auflage 2. Auflage 2011
Einband Paperback
Seitenzahl 160
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-2875-7
VGP-Nr. 302875
Schlagwörter Kirche, Konzil
Stefan Knobloch

Stefan Knobloch, Dr. theol., Kapuziner, ist emeritierter Professor für Pastoraltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Mainz.

Presseinformation drucken