Verbuntung

Kirchen im weltanschaulichen Pluralismus
Religion im Leben der Menschen 1970–2010

  35,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Die religiöse Landschaft ist in Bewegung – während es in den Siebzigerjahren in den Kirchen noch so etwas wie eine »heile Welt« gab, ist das »kirchliche Feld« heute nur noch eine unter vielen weltanschaulichen Optionen. Diese Entwicklung fordert die christlichen Kirchen heraus: Wie finden sie sich in der neuen Buntheit ein und wie gestalten sie den Dialog mit den »Anderen« (den Muslimen, den spirituellen Pilgern, den Atheisierenden)? Betroffen ist aber auch die Politik, weil die nach der Aufklärung selbstverständlich gewordene Praxis der Ausschließung der Religion aus dem politischen Geschehen nicht mehr möglich ist.

Die vorliegende Langzeitstudie identifiziert die relevanten weltanschaulichen Felder und bietet für Entscheider in Kirchen und Politik unverzichtbare Grundlagenanalysen.
Mehr Informationen
Auflage 2. Auflage 2011
Einband Paperback
Seitenzahl 376
Format 16 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7966-1538-2
VGP-Nr. 201538
Schlagwörter Kirche, Religionssoziologie

Veranstaltungen


(digital)
19:00 Uhr
Paul M. Zulehner

DDr. Paul M. Zulehner war von 1984 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2008 Professor für Pastoraltheologie in Wien. In zahlreichen und viel beachteten Veröffentlichungen beschäftigt er sich vor allem mit religionssoziologischen, kirchensoziologischen und pastoraltheologischen Themen.

Presseinformation drucken