Verlassenheit und Selbstentfremdung

Zugänge zum therapeutischen Verständnis von Narzissmus

  30,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Narzissmus wird im Alltag oft gleichgesetzt mit Egoismus und übertriebener Selbstverliebtheit. Im psychotherapeutischen Verständnis jedoch leiden narzisstisch verwundete Menschen an einem gestörten Selbstwertgefühl. Die Ursachen dafür sind frühe Verlassenheits- und Verlusterfahrungen, aus denen Selbstentfremdung, Gefühlsverunsicherung oder Depression resultieren können.

Mithilfe von Fallbeispielen, Patientenbildern, Träumen und Märchen macht die Psychotherapeutin Kathrin Asper das Phänomen Narzissmus anschaulich und begreifbar. Und sie geht der Frage nach, wie ein therapeutischer Heilungsprozess gelingen und Selbstwerdung nachgeholt werden kann. Ein unverzichtbares Handbuch für Therapeuten aller Schulen, Ärzte, Berater, Seelsorger und Betroffene.
Mehr Informationen
Auflage 6. Auflage 2018
Einband Hardcover
Seitenzahl 336
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-0248-8
VGP-Nr. 010248
Schlagwörter Analytische Psychologie, Narzissmus, Therapieformen
Kathrin Asper

Kathrin Asper, Dr. phil., ist Psychotherapeutin in eigener Praxis sowie Lehranalytikerin und Dozentin am C.G. Jung-Institut Zürich. Sie hat zahlreiche Fachaufsätze sowie psychologische Sach- und Fachbücher geschrieben.

Presseinformation drucken