Verstehen und Verdacht

Hermeneutische und kritische Theologie im Gespräch

  35,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Hermeneutik und Kritische Theorie zählen zu den bedeutendsten Referenztheorien der Theologie der Gegenwart. Deshalb beleuchtet der vorliegende Band einerseits den Stellenwert von Kritischer Theorie und Hermeneutik für die Theologie der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Andererseits fragt er nach den Möglichkeiten ihrer Fortschreibung im 21. Jahrhundert: Inwiefern bleiben Hermeneutik und Kritische Theorie aufeinander bezogen? Was leistet ihre theologische Rezeption? Welche Herausforderungen stellen sich einer hermeneutischen und kritischen Theologie heute?

Dieser Band gibt Hinweise, wie Theologie betrieben werden muss inmitten gesellschaftlicher und politischer Gegebenheiten, denen sie sich notwendigerweise aussetzen muss.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2015
Einband Paperback
Seitenzahl 378
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3049-1
VGP-Nr. 303049
Schlagwörter Gottesfrage, Kirche und Gesellschaft, Ökumene, Philosophie
Andreas Telser (Hg.)

Andreas Telser, Dr. theol. M. Div., ist Assistent am Institut für Fundamentaltheologie und Dogmatik der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz.

Ansgar Kreutzer (Hg.)

Ansgar Kreutzer, Dr. theol., ist Professor für Systematische Theologie am Institut für Katholische Theologie der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Franz Gruber (Hg.)

Franz Gruber, Dr. theol., ist Professor für Dogmatik und Ökumenische Theologie an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz sowie seit 2014 deren Rektor.

Presseinformation drucken