Wer bin ich? Von Not und Gier

Grimms Märchen tiefenpsychologisch gedeutet. Vier Erstinterpretationen

  29,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Eugen Drewermann interpretiert in dieser Erstveröffentlichung folgende Grimm’sche Kinder- und Hausmärchen: »Vom Fischer und seiner Frau« (KHM 19), »Vom Mäuschen, Vögelchen und der Bratwurst« (KMH 23), »Strohhalm, Kohle und Bohne« (KHM 18) und »Die Geschenke des kleinen Volkes« (KHM 182).

Die vier in diesem Band versammelten Märchen schildern allesamt Menschen oder Wesen, die eigentlich mit sich und ihren Lebensverhältnissen recht zufrieden sein könnten, doch sie sind es nicht. Eugen Drewermann geht den Ursachen auf den Grund.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2018
Einband Hardcover mit Schutzumschlag
Ausstattung mit 8 Bildtafeln
Seitenzahl 232
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-1062-9
VGP-Nr. 011062
Schlagwörter Märchen, Tiefenpsychologie

Veranstaltungen


Offenburg
19:00 Uhr
Eugen Drewermann

Dr. Eugen Drewermann ist Theologe, Psychoanalytiker und Schriftsteller mit internationaler Reichweite; er gehört zu den erfolgreichsten theologischen Autoren. Für sein friedenspolitisches Engagement wurde er 2007 mit dem Erich-Fromm-Preis ausgezeichnet, 2011 erhielt er den internationalen Albert-Schweitzer-Preis, 2019 den Preis der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft. Der gefragte Referent nimmt immer wieder Stellung zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen.

Presseinformation drucken
Zusätzliche Informationen und Medien

 

  • WEITERE INFO
    »Gier! Wer immer sich kapitalismuskritisch gibt, ohne das Wirtschaftssystem des sogenannten ›freien‹ Marktes wirklich zu begreifen, verfällt auf diesen Punkt: Alles Unheil liegt daran, dass die Menschen ›so‹ sind! Sie sind maßlos in ihren Ansprüchen, sie bekommen nie genug. ›Je mehr er hat, desto mehr er will‹, so ist es sprichwörtlich. Nur wenn ›der Mensch‹ sich ändern würde, könnte der Zustand der Welt sich verbessern. Jedoch: Wie ändert sich ›der Mensch‹?«

    Eugen Drewermann