22,95 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Man spricht heute von einer Wissensgesellschaft und betrachtet das Wissen als Grundlage für soziales, politisches und therapeutisches Handeln. Wissen und Weisheit sind keine Gegensätze: Um weise zu sein, brauchen wir viele Formen des Wissens. Und Weisheit ist notwendig, um Wissen sinnvoll und richtig anzuwenden. Erst ihr Zusammenspiel ermöglicht, den Anforderungen heutiger Problemlagen gerecht zu werden.

Namhafte Autorinnen und Autoren betrachten die Bedeutung von Wissen und Weisheit aus unterschiedlichen Perspektiven.

Mit einem Vorwort von Verena Kast und Beiträgen von Niklaus Brantschen, Hinderk M. Emrich, Judith Glück, Hubertus von Grünberg, Johanna Haberer, Martin Heisenberg, Elisabeth Moltmann-Wendel, Theodor Seifert, Annegret Stopczyk-Pfundstein, Harm Paschen, Katja Pratschke
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2010
Einband Paperback
Seitenzahl 192
Format 13,8 x 21,3 cm
ISBN/EAN 978-3-530-50610-5
VGP-Nr. 150610
Schlagwörter Psychotherapie, Sinngeschichten
Brigitte Dorst (Hg.)

Dr. Brigitte Dorst, Professorin für Psychologie, Jung’sche Analytikerin und Psychotherapeutin in eigener Praxis, Lehranalytikerin am C. G. Jung-Institut Stuttgart, war viele Jahre Schülerin der Sufi-Meisterin Irina Tweedie. Seit 1994 leitet sie Meditationsgruppen im Sophia-Zentrum. Zentrum für Meditation und Spirituelle Psychologie in Münster. Zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen u.a. zu: Symbolpsychologie, Krisenintervention, Psychotherapie und Spiritualität.

Christiane Neuen (Hg.)

Christiane Neuen, im Vorstand der C. G. Jung-Gesellschaft Köln, ist Lektorin für Psychologie.

Wolfgang Teichert (Hg.)

Wolfgang Teichert, Theologe, Pfarrer und Lehrbiblio- dramatiker, Wissenschaftlicher Leiter der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie, leitet die Christliche Akademie des VCH e.V.

Presseinformation drucken