Zeit der liebenden Aufmerksamkeit

Ein Begleiter für die Fasten- und Osterzeit

  19,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Kardinal Schönborn ist ein weltweit anerkannter Theologe, und als Erzbischof ist er immer Seelsorger geblieben. Seit vielen Jahren schreibt er jede Woche einen meditativen Impuls zum Evangelium des Sonntags, der die Botschaft Jesu in den Alltag übersetzt.

In diesem Buch sind Erschließungen der Evangelientexte aus allen drei Lesejahren vom Ersten Fastensonntag bis Pfingsten zusammengestellt – ein ansprechender Begleiter zur spirituellen Vorbereitung und zum bewussten Mitfeiern der österlichen Zeit von Aschermittwoch bis Pfingsten.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2019
Einband Hardcover mit Leseband
Seitenzahl 224
Format 13 x 21,5 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-1120-6
VGP-Nr. 011120
Schlagwörter Fastenbegleiter, Fastenzeit, Meditation, Ostern, Pfingsten
Christoph Kardinal Schönborn

Christoph Kardinal Schönborn ist Erzbischof von Wien und Vorsitzender der Österreichischen Bischofskonferenz. Seit 1963 im Dominikanerorden, studierte er Philosophie, Theologie, Psychologie und Byzantinisches Christentum. 1974 Promotion zum Dr. theol. in Paris. Nach einer Tätigkeit als Studentenseelsorger war er Professor für Dogmatik in Fribourg. 1987–1992 leitende Mitarbeit am Katechismus der Katholischen Kirche; Autor zahlreicher theologischer, spiritueller und kunstgeschichtlicher Werke.

Hubert Philipp Weber (Hg.)

Hubert Philipp Weber, Dr. theol., ist Lehrbeauftragter an der Universität Wien (Dogmatische Theologie), Erzbischöflicher Sekretär und theologischer Mitarbeiter von Kardinal Christoph Schönborn, Referent in der theologischen Erwachsenenbildung sowie in der Ausbildung von Priestern, Diakonen, ReligionslehrerInnen und Ehrenamtlichen.

Presseinformation drucken
Zusätzliche Informationen und Medien

 

  • AUSZEICHNUNG
    Religiöses Buch des Monats März 2019
    Ausgezeichnet vom Borromäusverein e.V., Bonn

    »Das Buch bietet Betrachtungen zu den Sonntags-Evangelien des österlichen Weges, von der Fastenzeit bis Pfingsten – und zwar für alle drei Lesejahre, so dass der Fastenbegleiter zum einen jedes Jahr aktuell ist und andererseits auch eine größere Vertiefung erlaubt. Kardinal Schönborns Auslegungen des Evangeliums sind keine theologischen Reflexionen, vielmehr lebensnahe Betrachtungen.«

    Aus der Begründung des Borromäusvereins

    Lesen Sie hier die komplette Rezension des Borromäusvereins.
  • WEITERE INFO
    »Nie wird das Evangelium alt. Immer tun sich neue Fenster und Türen auf, entdecke ich bisher mir Verschlossenes, von mir noch nicht Beachtetes. Und immer spricht das Evangelium mitten in mein Leben hinein. Meine größte Freude ist es, wenn die Leserinnen und Leser Ähnliches erleben, ja oft noch mehr angesprochen werden als ich selber.«

    Christoph Kardinal Schönborn