Zensur im Vormärz

Pressefreiheit und Informationskontrolle in Europa
Schriften der Siebenpfeiffer-Stiftung, Band 9
  29,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Im Zeitraum zwischen den beiden Revolutionen 1789 und 1848 versuchten konservative Regenten, die Verbreitung von liberalem oder gar demokratischem Gedankengut, freie Meinungsäußerung sowie Kritik an den herrschenden Zuständen mittels Zensur schon im Keim zu ersticken.

Die Beiträge des vorliegenden Bandes zeigen, dass es sich hierbei um ein europaweites Phänomen handelte. Druckschriften konnten jedoch nicht an Grenzen aufgehalten werden - trotz Zensur, Polizei, Razzien und Kontrollen. Thematisiert werden u. a. Zensurmaßnahmen, Institutionen, politische Konjunkturen, Akteure, administrative Fehlschläge, betroffenes Schriftgut sowie Auswirkungen der Zensur auf den Schreibprozess.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2013
Einband Leinenband mit Schutzumschlag
Seitenzahl 268
Format 17 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-4909-7
VGP-Nr. 404909
Gabriele B. Clemens (Hg.)

Gabriele B. Clemens, geb. 1961, ist seit 2007 Professorin für Neuere Geschichte und Landesgeschichte an der Universität des Saarlandes. Schwerpunkte ihrer Forschungen bilden das napoleonische Empire, die europäischen Notabelngesellschaften im langen 19. Jahrhundert, die Historiographiegeschichte sowie grenzübergreifende Kredit- und Kunstmärkte. Ausgewählte Publikationen: Sanctus Amor Patriae. Eine vergleichende Studie zu deutschen und italienischen Geschichtsvereinen im 19. Jahrhundert, Tübingen 2004 (Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom, 106). – Immobilienhändler und Spekulanten. Die sozial- und wirtschaftsgeschichtliche Bedeutung der Großkäufer bei den Nationalgüterversteigerungen in den rheinischen Departments (1800-1813), Boppard/Rhein 1995. – 150 Jahre Risorgimento – geeintes Italien?, hg. mit Jens Späth, Trier 2014 (Geschichte & Kultur. Saarbrücker Reihe, 5). – Napoleonische Expansionspolitik: Okkupation oder Integration, hg. mit Guido Braun, Lutz Klinkhammer, Tübingen 2013 8 (Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom, 126). – Hochkultur als Herrschaftselement. Italienischer und deutscher Adel im 19. Jahrhundert, hg. mit Malte König, Marco Meriggi, Tübingen 2011. – Städtischer Raum im Wandel/Espaces urbains en mutation; Modernität – Mobilität – Repräsentation/Modernités – mobilités – représentations, hg. mit Jean El Gammal, Hans-Jürgen Lüsebrink, Berlin 2011 (Vice Versa, Deutsch-Französische Kulturstudien, 4).

Presseinformation drucken