Zum Gedenken an Dieter Mertens

Ansprachen und Vorträge beim Trauergottesdienst in der Liebfrauenkirche zu Günterstal (17. Oktober 2014) und der Akademischen Gedenkfeier an der Albert-Ludwigs-Universität (13. November 2015)
Freiburger Beiträge zur Geschichte des Mittelalters, Band 2
Herausgegeben von Jürgen Dendorfer und Birgit Studt
  10,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Am 4. Oktober 2014 verstarb Dieter Mertens in Freiburg, wo er von 1991 bis 2004 als Ordinarius für Mittelalterliche Geschichte gelehrt hatte und bis zu seinem Tod forschte und publizierte.

Das vorliegende Bändchen dokumentiert die Reden, die seine akademischen Weggefährten, seine Schüler und Kollegen beim Trauergottesdienst in der Liebfrauenkirche zu Günterstal am 17. Oktober 2014 sowie ein Jahr später, im November 2015, bei der Akademischen Gedenkfeier der Albert-Ludwigs-Universität hielten. Alle Ansprachen, insbesondere die Traueransprache seines Freundes Johannes Helmrath, die Würdigung des Kollegen durch Thomas Zotz sowie die wissenschaftlichen Beiträge Gerd Althoffs und Markus Müllers sind geprägt von der bleibenden Erinnerung an Begegnungen und Gespräche mit dem Verstorbenen.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2019
Einband Paperback
Ausstattung mit einer farbigen Abbildung
Seitenzahl 76
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-8551-4
VGP-Nr. 408551
Birgit Studt (Hg.)

Prof. Dr. Birgit Studt, Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Münster, seit 2005 Professur für mittelalterliche Geschichte II an der Universität Freiburg i.Br., Sprecherin des Freiburger Mittelalterzentrums. Forschungsschwerpunkte: Geschichtsschreibung und literarische Kultur des Spätmittelalters, politische Kommunikation im Spätmittelalter, Humanismus, Universitäts- und Wissensgeschichte.

Jürgen Dendorfer (Hg.)

Prof. Dr. Jürgen Dendorfer, Studium der Geschichte und Germanistik an den Universitäten Regensburg, Wien und München, seit 2011 Professur für Mittelalterliche Geschichte I und Direktor der Abteilung Landesgeschichte an der Universität Freiburg i.Br. Forschungsschwerpunkte: Politische Geschichte des Früh- und Hochmittelalters, politisch-soziale Bindungsformen (vor allem »Lehnswesen«), Landesgeschichte Bayerns und des deutschsprachigen Südwestens, Papsttum, Kardinalat und Kirchenreform im späten Mittelalter.

Presseinformation drucken