Zwischen Existentialismus und Politik

Europa und Geschichte im Denken von Krzysztof Michalski

  40,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Der polnisch-österreichische Philosoph Krzysztof Michalski (*1948 in Warschau; † 2013 in Wien) legte ein eigenständiges Zeitdenken vor und hat die Impulse seiner Philosophie im Aufbau des europäischen Projekts praktisch umgesetzt.

Piotr Kubasiak untersucht in seiner Studie die Geschichtsphilosophie Michalskis, das ihr zugrundeliegende Zeitkonzept sowie seine Bemühungen um die Einheit Europas und macht diese für aktuelle Herausforderungen fruchtbar, vor denen Theologie, Kirche und Gesellschaft in gegenwärtigen Transformationsprozessen stehen.

Die Untersuchung würdigt den Philosophen als eine Figur der europäischen Integration; zugleich und vor allem ist sie – im Sinne einer öffentlichen Theologie – der Versuch, im Dialog zwischen Philosophie, Theologie und Politikwissenschaft Quellen für die geistige und kulturelle Identität Europas zu finden. Nicht zuletzt lassen sich aus diesem Diskurs wichtige Impulse für eine erneuerte Gestalt der Fundamentaltheologie gewinnen.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2020
Einband Paperback
Seitenzahl 270
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3219-8
VGP-Nr. 303219
Schlagwörter Christentum, Geschichtsbewusstsein, Kirche und Gesellschaft, Philosophie, Zeit
Piotr Kubasiak

Piotr Kubasiak, Dr. theol., hat in Krakau und Regensburg Katholische Theologie studiert und wurde 2019 an der Universität Wien promoviert. Seit 2017 ist er als Studienleiter für die Akademie am Dom (Wien) und seit 2018 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft (Regensburg) tätig.

Presseinformation drucken