Zwischen Lust und Frust – Frauen in ehrenamtlichen kirchlichen Leitungsfunktionen

Symbolische, biographische und institutionell- strukturelle Eckpunkte

  35,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Das weibliche Ehrenamt war stark vom traditionellen Frauenbild des dienenden sozialen Ehrenamtes geprägt, es fehlten Bilder von selbstständigen, prophetischen und starken Frauen. Heute bietet das Engagement jungen Frauen eigene Erprobungs- und Gestaltungsräume. Kompetenzen wie z.B. Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit, Team- und Handlungsfähigkeit sind Schlüsselkompetenzen für die eigene Biographie, aber ebenso von großer Bedeutung für die Träger in Kirche und Gesellschaft.
Ursula Schell erarbeitet deshalb auf der symbolischen, biographischen und institutionellen Ebene Ansätze, wie die Personalentwicklung Hauptamtlicher, die »Leitungsentwicklung« Ehrenamtlicher und die Organisationsentwicklung gestaltet werden können.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2012
Einband Paperback
Seitenzahl 544
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-2877-1
VGP-Nr. 302877
Schlagwörter Ehrenamt, Frauen, Kirche
Ursula Schell

Ursula Schell, Dr. theol., geboren 1957, hat katholische Theologie in Augsburg sowie Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaft und Rechtswissenschaft an der Fernuniversität Hagen studiert. 2009 wurde sie an der Universität Wien in katholischer Theologie promoviert. Sie arbeitet als Referentin im Bischöflichen Seelsorgeamt Augsburg und ist Diözesanleiterin des Katholischen Bibelwerkes.

Presseinformation drucken