14,90 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
»Mit einer Weisheit, die keine Träne kennt, mit einer Philosophie, die nicht zu lachen versteht, und einer Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt, will ich nichts zu tun haben.«

In seinen frühen, zwischen 1903 und 1908 erschienenen Texten nimmt Gibran in der ihm eigenen Sprache all seine bekannten Themen auf, die er in späteren Werken weiter entwickelt und entfaltet. Seine Liebe gehört der Natur, in der die Menschen frei und gleich sind. Wie die Romantiker besingt er sie mit stimmungsvollen Bildern: Sternenhimmel, Meeresufer, Blumenfelder, ein Hirte inmitten seiner Herde. In der Natur ist das Leben des Menschen einfach und gut; hier findet er Ruhe und Glück. Dagegen sind für Gibran große Städte der Nährboden, auf dem Begierde, Konkurrenzneid, Ausbeutung und Korruption wachsen. Vehement verteidigt »der Poet des Libanon« das einfache Leben und macht sich zum Fürsprecher der Armen, Schwachen und Unterdrückten.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2005
Einband Hardcover
Seitenzahl 266
Format 12,6 x 15,9 cm
ISBN/EAN 978-3-491-50711-1
VGP-Nr. 150711
Khalil Gibran

Khalil Gibran (1883–1931) war ein Wanderer zwischen den Welten: seiner libanesischen Heimat, Europa und Amerika. Mit dem »Propheten« gelang ihm 1923 ein Weltbestseller. Der Sohn maronitischer Christen emigrierte in die USA, kehrte aber bald darauf in den Libanon zurück, um sich mit arabischer Literatur und Geschichte zu befassen. In Paris studierte er Kunst und bereiste von dort aus Europa. Gibran verfasste nicht nur viele bedeutende Werke, sondern war auch ein anerkannter Maler.

Ursula Assaf (Übersetzung aus dem Arabischen)

Ursula Assaf, Dr. phil., Romanistin, Germanistin und Orientalistin hat das Gesamtwerk Gibrans ins Deutsche übersetzt. Mit ihrem Mann, dem Dichter Simon Yussuf Assaf, lebt sie im Libanon.

Simon Yussuf Assaf (Übersetzung aus dem Arabischen)

Simon Yussuf Assaf lebt im Libanon.

Presseinformation drucken