Maltherapie

Auf Basis der Analytischen Psychologie C.G. Jungs

  36,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Beim Malen aus dem Unbewussten geht es um etwas anderes als das Produzieren von »schönen« Bildern: Das Ziel der Jung’schen Maltherapie ist, der Seele zu ermöglichen, sich selbst auszudrücken, und durch Malen und Gestalten Selbstheilungsprozesse in Gang zu setzen.

Anhand zehn eindrucksvoller Bilderserien zeigen Ingrid Riedel und Christa Henzler: Farben und Formen eines gemalten Bildes haben zum einen diagnostische Funktion und können seelische Probleme verdeutlichen. Malen aus dem Unbewussten ist aber vor allem ein therapeutischer Prozess, der mit schöpferischer Selbstgestaltung und Reifung der Persönlichkeit einhergeht.
Mehr Informationen
Ausgabe Erweiterte Neuausgabe
Auflage 1. Auflage 2016
Einband Hardcover mit Schutzumschlag
Ausstattung mit 112 vierfarbigen Abbildungen
Seitenzahl 352
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-0849-7
VGP-Nr. 010849
Schlagwörter Analytische Psychologie, Heilung, Kreativität, Psychotherapie
Ingrid Riedel

Dr. Ingrid Riedel, Jung’sche Analytikerin, promovierte Theologin und Germanistin, Honorarprofessorin für Religionspsychologie, ist Psychotherapeutin in eigener Praxis in Konstanz sowie Dozentin und Lehranalytikerin an den C.G. Jung-Instituten Zürich und Stuttgart. Zahlreiche Veröffentlichungen bei Patmos.

Christa Henzler

Christa Henzler, psychologische Psychotherapeutin und Jung’sche Analytikerin in eigener Praxis in Konstanz, ist Ausbilderin in Analytischer und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie sowie Dozentin, Lehranalytikerin und Supervisorin an den C. G. Jung-Instituten Zürich und Stuttgart.

Presseinformation drucken