Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung

Heft 132 (2014)
Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, Band 132 (2014)
Herausgegeben vom Internationalen Verein für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung
  19,90 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Das internationale Bodensee-Jahrbuch versammelt aktuelle Forschung und Information zur Geschichte und Naturkunde des gesamten Bodenseeraums. Mit einem Beitrag zum Ravensburger »Mohrenfresko« von 1417/31 wird an das 600-jährige Jubiläum des Konstanzer Konzils erinnert, das zwischen 2014 und 2018 facettenreich begangen wird.

Eine burgenkundliche Untersuchung zur Ruine Staufen bei Hilzingen im Hegau leitet den Band ein, mit Spannung liest man den Beitrag zur spätmittelalterlichen Nachrichtenübermittlung über den Bodensee, dem biografische Untersuchungen zum St. Galler Pfarrer Joseph Anton Blattmann, zum letzten Konstanzer Bistumsverweser Ignaz Heinrich von Wessenberg und zum Mainau-Grafen Lennart Bernadotte folgen. Die interessante Geschichte eines naturwissenschaftlichen Forschungsinstituts in Heiligenberg wird hier erstmals dargestellt.

Der Band schließt mit der Beschreibung eines kulturgeschichtlichen Weitwanderwegs, der vom Bodensee über den Septimer bis Italien reicht. Das Jahrbuch wird unter der Schriftleitung von Jürgen Klöckler (Konstanz) herausgegeben vom Verein für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2014
Einband Hardcover
Ausstattung mit zahlreichen z.T. farbigen Abbildungen
Seitenzahl 292
Format 17 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-1720-1
VGP-Nr. 401720
Presseinformation drucken