Schuld

Theologische Erkundungen eines unbequemen Phänomens

  27,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Schuld zu verstehen und zur Sprache zu bringen, stellt die aktuelle Theologie auf die Probe. Eine Zerreißprobe? Will sie eine Theologie sein, die sich am Menschen orientiert, kann sie nicht unberührt bleiben von schmerzhaften Realitäten und den Schuldverstrickungen der Kirche.

Dieser Band ergründet systematisch-theologisch das Phänomen der Schuld. Reflektiert werden beispielsweise die Zusammenhänge von Schuld und Sünde, Scheitern und Vergebung, die Frage einer sündigen Kirche sowie einer verantwortbaren Rede von der Ursünde.

In Beiträgen aus protestantischer und katholischer Perspektive wird um ein tieferes Verständnis und eine gemeinsame Sprache für unbequeme Realitäten gerungen.
Mehr Informationen
Auflage 2. Auflage 2015
Einband Paperback
Seitenzahl 308
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3038-5
VGP-Nr. 303038
Schlagwörter Freiheit, Gottesfrage, Kirche, Ökumene, Philosophie
Julia Enxing (Hg.)

Julia Enxing, Dr. theol. habil., ist katholische systematische Theologin.

Presseinformation drucken