Suche Frieden

Menschen erzählen von einer Sehnsucht, die nie aufhört

  19,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Äußerer und innerer, sozialer und persönlicher Frieden ist die Basis, auf der Leben gedeihen kann. Haben wir in unseren Breiten Frieden jahrzehntelang als selbstverständlich angesehen, wird immer deutlicher, wie gefährdet, wie verletzlich, wie flüchtig diese Substanz ist, die wir alle brauchen. Frieden ist nicht einfach da und kommt nicht von selbst.

»Suche Frieden und jage ihm nach!«, ruft schon Psalm 34. »Suche Frieden« – unter diesem Motto stand auch der Deutsche Katholikentag 2018 in Münster. Dort haben Menschen des öffentlichen Lebens von Friedens-Erfahrungen gesprochen, vom Suchen und Finden, vom Gewinnen und Verlieren des Friedens im eigenen Leben, in der Gesellschaft, in der Geschichte, in der Gegenwart. Daraus entstanden ist dieses anregende Lesebuch. In ganz verschiedenen Zugängen zeigt es, wie entscheidend die Suche nach Frieden für jede und jeden ist – wie wenig selbstverständlich und wie existenziell.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2018
Einband Hardcover mit Leseband
Seitenzahl 160
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-1021-6
VGP-Nr. 011021
Schlagwörter Frieden, Gesellschaft, Kirche und Gesellschaft, Ökumene, Solidarität
Stefan Vesper (Hg.)

Stefan Vesper ist seit 1999 Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) in Bonn und damit automatisch Mitglied in zahlreichen Einrichtungen und Verbänden der Kirche in Deutschland. Zu den Hauptaufgaben gehören die Konzeption und die Leitung der Deutschen Katholikentage und die entsprechende Mitarbeit bei den Ökumenischen Kirchentagen.

Presseinformation drucken