Hoffnung schöpfen: Die Bibel in Zeiten von Corona


  16,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar

Die Corona-Pandemie greift tief ins Menschliche und Soziale, auch tief ins Kirchliche ein. Thomas Söding, Neutestamentler in Bochum, und Aleksandra Brand, wissenschaftliche Mitarbeiterin an seinem Lehrstuhl, versammeln bibelwissenschaftliche Stimmen rund um den Globus.

Die Beiträge gehen den Fragen nach: Welche Horizonte des Sehens, des Urteilens, des Betens und des Handelns eröffnen die biblischen Texte in der Corona-Zeit? Welche Krise decken sie auf? Welche Handlungsperspektiven zeigen sie? Die dreizehn Beiträge machen alle auf ihre Weise deutlich, wie zeit- und ideologiekritisch in biblischen Texten jede Weltuntergangsprophetie zurückgewiesen wird, damit Menschen Hoffnung schöpfen und Kraft für eine Krisenbewältigung gewinnen.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2021
Einband Paperback
Seitenzahl 144
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3250-1
VGP-Nr. 303250
Schlagwörter Bibel, Biblischer Impuls, Gesellschaft, Gesundheit, Hoffnung, Krankheit
  • Stefan Kronthaler, Wiener Sonntag, 21.2.2021
    »Es ist sehr wohltuend, wenn sich die theologische Wissenschaft auf leicht lesbare Weise dem Phänomen von COVID-19 annähert. Ein starkes Buch.«
Aleksandra Brand (Hg.)

Aleksandra Brand ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Neues Testament der Ruhr-Universität Bochum. Sie untersucht in ihrer Dissertation den »Wert des Geldes« in der synoptischen Tradition.

Thomas Söding (Hg.)

Dr. Thomas Söding, geb. 1956, ist Professor für Neues Testament an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum. Er ist Berater der Glaubenskommission der Deutschen Bischofskonferenz.

Presseinformation drucken
Zusätzliche Informationen und Medien

  • Renzension
    »Es ist sehr wohltuend, wenn sich die theologische Wissenschaft auf leicht lesbare Weise dem Phänomen von COVID-19 annähert. Ein starkes Buch.«

    Stefan Kronthaler, Wiener Sonntag, 21.2.2021
  •  
  •