Neuerscheinung

Ein Haus für Jüdische Theologie am Neuen Palais Potsdam

Architekturführer

  20,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar

1758 hat Carl von Gontard das königliche Hofgärtnerhaus und die Orangerie am Neuen Palais Potsdam errichtet. Für das 1999 gegründete Abraham Geiger Kolleg an der Universität Potsdam wurde es umgebaut und saniert. Damit hat 2021 am Schlosspark Sanssouci das erste Rabbinerseminar Europas nach der Schoa seine räumliche Heimat gefunden. Auch die 2013 errichtete School of Jewish Theology und das konservative Zacharias Frankel College finden hier ihren Ort. Gemeinsam bilden sie ein einzigartiges europäisches Zentrum jüdischer Gelehrsamkeit.

Spiritueller Mittelpunkt für die Ausbildung von Rabbinern und Kantoren ist Potsdams erste Synagoge nach dem Zweiten Weltkrieg mit einem zeitgenössischen Kunstwerk der Südkoreanerin SEO. Das historische Ensemble erhält an der südlichen Glasfront der Orangerie einen weiteren kontemporären Akzent durch Eva Leitolfs Werk »This is not a Thornbush«. Das Buch stellt dieses spannende Zusammenspiel von Geschichte und Moderne vor.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2021
Einband Hardcover
Ausstattung vierfarbig, mit zahlreichen Abbildungen
Seitenzahl 128
Format 21 x 21 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-1272-2
VGP-Nr. 011272
Schlagwörter Gesellschaft, Judentum, Kulturgeschichte, Kunst, Wissenschaftsgeschichte, Zeitgeschichte
Anne-Margarete Brenker (Hg.)

Dr. Anne-Margarete Brenker ist am Abraham Geiger Kolleg an der Universität Potsdam als Kanzlerin verantwortlich für die Bereiche Verwaltung und Entwicklung sowie Organisation. Sie ist Direktoriumsmitglied des Selma Stern Zentrums Berlin-Brandenburg sowie Executive Director der Leo Baeck Foundation. 

Walter Homolka (Hg.)

Dr. Walter Homolka, Rabbiner, Rektor des Abraham Geiger Kollegs und Geschäftsführer des Zacharias Frankel College, ist Professor für Jüdische Religionsphilosophie der Neuzeit und Geschäftsführender Direktor der School of Jewish Theology der Universität Potsdam. Er ist Vizepräsident der European Union for Progressive Judaism und Mitglied im Gesprächskreis Juden und Christen beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken.

Presseinformation drucken