Vorschau

Eingespielt – Ausgespielt!

Vom notwendigen Wandel des Pastoralen Habitus in der Kirche

  16,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Nicht auf Lager
Erscheint am 14. März 2022.
Zur Vorbestellung des Produkts wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice oder an Ihre Buchhandlung.

In ihrer Arbeit stoßen Michael N. Ebertz und Janka Stürner-Höld auf das, was sie in ihrem Buch den Pastoralen Habitus nennen: verfestige Muster in der pastoralen Praxis der Katholischen Kirche in Deutschland. Auf der Basis einer Studie über Kirchengemeinden arbeiten sie wiederkehrende Elemente nicht nur des Denkens, sondern auch des Wahrnehmens, Urteilens und Handelns heraus.

Der Pastorale Habitus, den sie im pastoralen Feld vor Ort entdecken und detailliert entfalten, öffnet allen Leserinnen und Lesern die Augen und lässt sie nach Alternativen für die Zukunft der Kirche suchen. Der Pastorale Habitus stellt ein System einerseits von Grenzen, andererseits aber auch von Möglichkeiten dar.

Lässt sich dieser Pastorale Habitus verändern, zum Tanzen, in Bewegung bringen? Ja, aber: Auch das pastorale Feld muss sich ändern. Denn: Habitus und Feld – beides gehört zusammen.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2022
Einband Hardcover
Seitenzahl ca. 160
Format 12 x 19 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3308-9
VGP-Nr. 303308
Schlagwörter Kirche, Kirchenreform, Religionssoziologie, Seelsorge
Michael N. Ebertz

Michael N. Ebertz, Dr. rer. soc. habil., Dr. theol., ist Professor für Sozialpolitik, Freie Wohlfahrtspflege und kirchliche Sozialarbeit an der Katholischen Hochschule Freiburg. Zudem nimmt er Lehraufträge an mehreren Hochschulen wahr.

Janka Stürner-Höld

Janka Stürner-Höld, Master of Arts, Studium der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik mit sozialtheologischem Schwerpunkt an der Katholischen Hochschule Freiburg, Masterstudium »Forschung und Entwicklung in der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik« an der Universität Tübingen, ist Lehrbeauftragte an der KH Freiburg und Referentin bei der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Presseinformation drucken