Neuerscheinung

FrauenKirchenKalender 2024

Jahresthema: Friedensstifterinnen

  15,00 €
Inkl. 7% MwSt. , exkl. Versandkosten
  • 10 für jeweils 14,40 € kaufen und  4% sparen
  • 30 für jeweils 13,50 € kaufen und  10% sparen
  • 60 für jeweils 12,80 € kaufen und  15% sparen
Bestell-Nr. 1426
Auf Lager
lieferbar

Frieden ist nichts Stabiles, sondern ein Prozess, in dem Bedürfnisse unterschiedlichster Menschen berücksichtigt und Konflikte möglichst gewaltfrei bearbeitet werden. Frieden ist eine Vision, die mehr denn je herbeigesehnt werden muss. Frauen waren und sind vielfältig damit befasst, Frieden zu erhalten oder zu schaffen: auf politischer Ebene genauso wie im Privaten oder in Verbänden – indem sie Verantwortung übernehmen, ausgleichen und unerschrocken neue Schritte gehen.

Mit Segenstexten und Impulsen sowie Biografien friedensstiftender Frauen ist der Frauenkirchenkalender 2024 ein ermutigender Begleiter durch das Jahr. Eine freie Doppelseite jeweils am Monatsende ermöglicht es außerdem, Ideen und Notizen, Pläne und Träume festzuhalten.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2023
Einband Flexcover mit Gummiband zum Verschließen
Ausstattung Durchgehend zweifarbig
Seitenzahl 256
Format 11 x 18 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-1426-9
Bestell-Nr. 1426
VGP-Nr. 011426
Schlagwörter Alltagsspiritualität, Biografie, Frauen, Frieden, Inspiration, Jahreskreis, Kirchenjahr

Veranstaltungen


Oldenburg
10:00 Uhr
Birgit Hamrich (Hg.)

Birgit Hamrich ist Pfarrerin und Referentin für Entwicklung und Partnerschaften am Zentrum Ökumene der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Evangelischen Kirche Kurhessen-Waldeck.

Astrid Herrmann (Hg.)

Astrid Herrmann ist röm.-kath. Religionspädagogin und Bildungsreferentin, geistliche Begleiterin, Tanzfrau, Ausbildungen in Gesang und Gestaltpädagogik, Coach und Trainerin.

Gertraud Ladner (Hg.)

Dr. Gertraud Ladner ist Assistentin am Institut für Systematische Theologie der Universität Innsbruck und Mitglied des internationalen Boards der ESWTR (Europäische Gesellschaft für theologische Forschung von Frauen).

Presseinformation drucken