Herausforderung Menschenwürde

Anthropologie und Humanwissenschaft im Diskurs
Ethische Herausforderungen in Medizin und Pflege, Band 10
  22,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar

Der Begriff »Menschenwürde« begegnet heute vielfach inflationär, ob in Medien, politischen Diskursen oder Finanzierungsverhandlungen von Sozialversicherungsträgern. Doch wie steht es um den konkreten Menschen? Ist er/sie noch Ziel sozialen Handelns, Träger von Rechten und Pflichten, gar Ebenbild Gottes oder schlicht ein Wirtschaftsfaktor im Zuge marktstrategische Entscheidungen? Insbesondere das Gesundheits- und Sozialwesen erweist sich als Kulminationspunkt im Umgang mit Fragen wie Religion und Weltanschauung, Migration und Flucht, Armut und Alter sowie Technik und Gesundheitswissenschaft.

Die vorliegenden Beiträge aus Philosophie, Theologie, Medizin, Pflege und Ethik bieten dazu einen breit angelegten interdisziplinären Austausch über »Menschenwürde« als Fundament einer sozialen Gesellschaft in der Balance zwischen Individual- und Gemeinwohl.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2021
Einband Paperback
Seitenzahl 192
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3263-1
VGP-Nr. 303263
Schlagwörter Ethik, Gesundheit, Krankheit, Medizinethik, Sozialethik, Sozialpolitik
Ingo Proft (Hg.)

Ingo Proft, Dr. theol. habil., ist Professor für Theologische Ethik, Gesellschaft und Sozialwesen an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar; Lehrstuhlverwalter für Christliche Sozialwissenschaft an der Theologischen Fakultät Trier; Direktor des Ethik-Institutes Vallendar-Trier.

Franziskus von Heereman (Hg.)

Franziskus von Heereman, Dr. phil. habil., ist Inhaber des Stiftungslehrstuhls für Philosophie sozial-caritativen Handelns an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar.

Presseinformation drucken