Vorschau

Im Dialog mit der Dichtung

Karl-Josef Kuschels narrativ-poetische Theologie

  25,00 €
Inkl. 7% MwSt. , exkl. Versandkosten
Nicht auf Lager
Erscheint am 6. Februar 2023.
Zur Vorbestellung des Produkts wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice oder an Ihre Buchhandlung.

Karl-Josef Kuschel gehört zu den führenden Theologen seiner Generation. Seine weitverbreiteten Werke wurden in zehn Sprache übersetzt. Er gilt als Begründer und Kerngestalt des Forschungsfeldes von »Theologie und Literatur« im deutschsprachigen Bereich. Georg Langehorst zeichnet erstmals in einem Gesamtblick Kuschels Vorgehen, seine einzelnen Entfaltungen und die Breite seines Wirkens nach. Zudem zeigt er auf, wie sich Theolog*innen vor seinem Zugang mit Literatur befasst haben – und was folglich seinen paradigmatischen Neuansatz ausmacht. Schließlich weitet sich der Blick auf die Rezeption von Kuschels Werken und Impulsen im Forschungsbereich von »Theologie und Literatur(wissenschaft)« bis in die aktuellen Diskurse.

Das Dialogische dieses Ansatzes wird freilich nicht nur in den literarisch-theologischen Studien Kuschels deutlich. Es prägt den Grundzug seines Denkens und Schreibens und profiliert so einen ganz eigenen Stil: eine »narrativ-poetische Theologie«.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2023
Einband Paperback
Seitenzahl ca. 144
Format 14 × 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3332-4
VGP-Nr. 303332
Schlagwörter Literaturgeschichte, Mensch und Menschsein, Theologie und Kunst - Literatur
Georg Langenhorst

Dr. Georg Langenhorst ist Professor für Didaktik des Katholischen Religionsunterrichts und Religionspädagogik an der Universität Augsburg. Er ist Schriftleiter der Zeitschrift »Religionspädagogische Beiträge« und verantwortet das Portal theologie-und-literatur.de.

Presseinformation drucken