Zehn Argumente für den Zölibat

Ein Schwarzbuch

  7,95 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Der Zölibat ist erotisch, abenteuerlich, natürlich – und er macht glücklich. Wer heute das große Abenteuer sucht, die wilde, freie und heilige Männlichkeit, für den gibt es nur eine Lösung: den Zölibat. Eine hintersinnige und amüsante Satire.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2008
Einband Paperback
Seitenzahl 160
Format 12,2 x 19,1 cm
ISBN/EAN 978-3-491-72533-1
VGP-Nr. 172533
Schlagwörter Humor, Kirche
Hans Conrad Zander

Hans Conrad Zander *19. Oktober 1937 in Zürich ist ein aus der Schweiz stammender deutschsprachiger Journalist und Schriftsteller. Zander lebt seit mehr als 30 Jahren in Köln. Hans Conrad Zander stammt aus einer calvinistischen Kaufmannsfamilie. Mit 20 Jahren trat er in den katholischen Dominikanerorden ein, in dem er eine Tätigkeit als Prediger anstrebte. Nach drei Jahren verließ Zander den Orden und begann in Köln ein Studium der Soziologie, das er mit dem Grad eines »licencié ès lettres« abschloss. Anschließend war Zander journalistisch tätig: Seit 1973 verfasste er zahlreiche Hörfunk-Beiträge, meist zu historischen und theologischen Themen, für den Westdeutschen Rundfunk, später zeitweise auch Reportagen für die Illustrierte »Stern«. Einer seiner Beiträge für die Sendung »ZeitZeichen«, zum Geburtstag des französischen Königs Ludwig XIV.. mit dem Titel »Der König stinkt« wurde von den Hörern so oft als Manuskript angefordert, dass er anlässlich einer Jubiläumssendung wiederholt wurde.

Weitere Infos zu Hans Conrad Zander.

Presseinformation drucken