Vorschau

»Es geht uns allen besser, wenn es allen besser geht«

Die ethische Wiederentdeckung des Gemeinwohls

  20,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Nicht auf Lager
Erscheint im Februar 2021.
Zur Vorbestellung des Produkts wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice oder an Ihre Buchhandlung.

Gemeinwohl bedeutet: Das Wohlergehen des Individuums und die Beschaffenheit von Gemeinschaften und Gesellschaften sind aufeinander bezogen. Soll mein eigenes Leben gelingen, bin ich auf andere Menschen, auf nichtmenschliche Lebewesen, auf intakte Ökosysteme angewiesen. »Es geht uns allen besser, wenn es allen besser geht«, so der US-amerikanische Politikwissenschaftler und Senator Paul Wellstone (1944–2002).

Kurt Remele greift diese Kurzformel auf, sie ist leitend für dieses Buch. Ausgehend von konkreten Beispielen der Gemeinwohl-Praxis führt er eine vielfältige, spannende und zugleich ethisch fundierte Auseinandersetzung über die Grundlagen des Gemeinwohls. Diese reicht von Sozialethik und Öffent- licher Theologie über die gesellschaftlichen Krisen der Gegenwart wie Migration, COVID-19 und Erderwärmung bis hin zur Frage, wie es ist, eine Fledermaus zu sein. Und Kurt Remele garantiert: Auch die letztgenannte Frage wird – wie alle anderen – fundiert beantwortet!

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2021
Einband Paperback
Seitenzahl ca. 192
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3251-8
VGP-Nr. 303251
Kurt Remele

Kurt Remele, Dr. theol., ist Professor für Ethik und Gesellschaftslehre an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Graz. Er hatte mehrere Gastprofessuren in den USA und England inne und ist Fellow des Oxford Centre for Animal Ethics.

Presseinformation drucken