Vorschau

  23,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Nicht auf Lager
Erscheint im September 2020.
Zur Vorbestellung des Produkts wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice oder an Ihre Buchhandlung.

»Respekt« ist ein vielschichtiger Begriff: Sein Bedeutungsspektrum reicht von unbedingtem Gehorsam bis hin zu respektvollem Umgang miteinander. Respekt als Achtung vor der Fremdheit des Anderen ist heute, in einer Zeit der Hassreden und Shitstorms, mehr denn je notwendig. Respekt bedeutet die Stärkung des Gegenübers, aber auch die Wertschätzung von sich selbst.

Aus tiefenpsychologischer Sicht gilt: Es gibt keine Achtung ohne Selbstachtung. Wie können Grenzen und Gräben zwischen Menschen überwunden werden? Welche Brücken gilt es zu bauen, damit Individuen, Interessengruppen, Nationen einander begegnen und zu einem guten Miteinander finden? Was bedeutet ein respektvoller Umgang mit unserer Mitwelt und unseren Mitlebewesen?

Diese und andere Fragen werden aus tiefenpsychologischer, spiritueller, ökologischer, soziologischer und philosophischer Perspektive betrachtet.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2020
Einband Paperback
Seitenzahl ca. 176
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-1282-1
VGP-Nr. 011282
Renate Daniel (Hg.)

Dr. Renate Daniel, Ärztin für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychoanalyse, Jung’sche Analytikerin. Sie ist Programmdirektorin und Lehranalytikerin am C. G. Jung-Institut Zürich und seit über 20 Jahren als Psychotherapeutin in eigener Praxis tätig.

Christiane Neuen (Hg.)

Christiane Neuen, im Vorstand der C. G. Jung-Gesellschaft Köln, ist Lektorin für Psychologie.

Johanna Haberer (Hg.)

Johanna Haberer, Journalistin und evangelische Theologin, ist Professorin für christliche Publizistik an der Friedrich- Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Einer ihrer Arbeitsschwerpunkte ist das Thema Medienethik.

Presseinformation drucken