Neuerscheinung

Theologie von Frauen im Horizont des Genderdiskurses


  34,00 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar

Während gesellschaftlich wie wissenschaftlich mit großer Selbstverständlichkeit von Gendersensibilität und Geschlechtergerechtigkeit die Rede ist, sind patriarchale Strukturen in Wissenschaft, Gesellschaft und Kirche noch immer allgegenwärtig. Um Sprechräume für Frauen muss fortwährend gerungen werden. So auch in der Theologie. Hier hat das Verdrängen weiblicher Stimmen eine lange Tradition. Kirchliche Amtstexte argumentieren verstärkt wieder für Festschreibungen von Geschlechterrollen. Eine zeitgenössische Theologie muss aber das Anliegen verfolgen, die Stimmen von Frauen hörbar zu machen.

Die Autorinnen dieses Bandes kontern die Ausgrenzung von Frauen mit Erkenntnissen, die aus dem gesamten Fächerkanon der Theologie kommen, für Theologie, Anthropologie, Geschlecht und Gender sowie mit einer Einbettung des Diskurses in interreligiöse und internationale Kontexte. Sie tun dies konsequent aus Frauen-Perspektive, um den Beitrag von Frauen zu einer zeitgemäßen Theologie sichtbar zu machen.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2020
Einband Paperback
Seitenzahl 348
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3239-6
VGP-Nr. 303239
Schlagwörter Feministische Theologie, Frauen, Kirche, Kirche und Gesellschaft, Universität
Christine Büchner (Hg.)

Christine Büchner, Dr. theol., ist Professorin für Dogmatik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Nathalie Giele (Hg.)

Nathalie Giele, Dipl.-theol., ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Religionspädagogik an der Universität Hamburg. 

Presseinformation drucken