Neuerscheinung

Vertrauen braucht Mut

Was Zusammenhalt gibt

  16,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar

Manchen Menschen vertrauen wir spontan, anderen misstrauen wir. Wir vertrauen auch der Technik, unserer Regierung, Medikamenten – oder eben gerade nicht. Vertrauen und Misstrauen regeln vor allem auch unsere Beziehungen: Sie haben zu tun mit Bindung und Autonomie, betreffen unseren Umgang mit der Angst und mit unserer Verletzlichkeit.

In ihrem neuen Buch schlägt Verena Kast einen weiten Bogen: von psychologischen Konzepten – etwa der Bindungstheorie und dem Jung’schen Schattenkonzept – über soziologische Ansätze bis hin zu den neuesten Forschungen in der Emotionspsychologie. Sie fragt unter anderem: Wie entwickelt sich Vertrauen? Was zeichnet Vertrauensbeziehungen aus? Wie kann verlorenes Vertrauen wiederhergestellt werden? Was bedeuten Vertrauen und Misstrauen für unser soziales Miteinander? Die renommierte Jung’sche Analytikerin und Psychotherapeutin zeigt: Vertrauen und Misstrauen sind Grundhaltungen, ohne die unser Leben gar nicht denkbar ist.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2022
Einband Hardcover
Seitenzahl 152
Format 12 x 19 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-1343-9
VGP-Nr. 011343
Schlagwörter Analytische Psychologie, Emotionen, Mut, Tiefenpsychologie, Vertrauen
Verena Kast

Dr. Verena Kast, Professorin für Psychologie und Psychotherapeutin in eigener Praxis, ist Dozentin und Lehranalytikerin am C. G. Jung- Institut Zürich. Sie hat zahlreiche, viel beachtete Werke zur Psychologie der Emotionen, zu Grundlagen der Psychotherapie und der Interpretation von Märchen und Träumen verfasst.

Presseinformation drucken