Vorschau

Islamische Seelsorgelehre

Theologische Grundlegung und Perspektiven in einer pluralistischen Gesellschaft
Theologie des Zusammenlebens - Christliche und muslimische Beiträge, Band 4
  40,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Nicht auf Lager
Erscheint am 14. März 2022.
Zur Vorbestellung des Produkts wenden Sie sich bitte direkt an unseren Kundenservice oder an Ihre Buchhandlung.

Eine seelsorgerische Begleitung von Sterbenden, Gefängnis-, Pflegeheim- oder Notfallseelsorge lassen sich in Christentum und Islam auf eine religiöse Basis zurückführen. Menschen mit islamischer Religionszugehörigkeit spüren hier einen steigenden Bedarf, nötig sind adäquate Konzepte. Modellprojekte in der Praxis fordern die Klärung theologischer Grundsatzfragen heraus.

Mahmoud Abdallah widmet sich in diesem Buch Wesen, Rahmen und Grenzen der seelsorglichen Begleitung im Islam. Er legt darin die Erfahrungen seiner langjährigen Ausbildungstätigkeit und Ergebnisse eingehender Studien der klassischen islamischen Tradition vor. Insbesondere erörtert der Autor die interreligiöse und interkulturelle Anschlussfähigkeit der islamischen Seelsorge sowie der Entfaltung in einer pluralistischen Gesellschaft. Auch zentrale Fragen der Professionalisierung islamischer Seelsorge, wie Schweigepflicht und mögliche Formen zukünftiger Institutionalisierung, werden behandelt.

Ein umfassendes Standardwerk für Studium und Praxis der islamischen Seelsorge.

»In seiner theologischen Tiefe, ethischen Breite sowie seiner die muslimische Lebenswelt in den Blick nehmenden Weite ist es ein Schlüsselwerk, an dem im weiteren, sowohl fachlichen als auch praktisch bezogenen Diskurs niemand vorbeikommen wird.«
Prof. Maha El Kaisy-Friemuth, Erlangen, in ihrem Geleitwort

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2022
Einband Paperback
Seitenzahl ca. 320
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-7867-3292-1
VGP-Nr. 303292
Schlagwörter Gesellschaft, Islam, Seelsorge
Mahmoud Abdallah

Mahmoud Abdallah, Dr. phil., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Post-Doc) am Zentrum für Islamische Theologie der Universität Tübingen und leitete dort von 2016 bis 2019 das Projekt »Wissenschaftliche Bildung durch gesellschaftliche Verantwortung«. Er forscht und lehrt im Bereich des interreligiösen Dialogs und der Islamischen Seelsorge an den Universitäten Tübingen, Innsbruck und Wien und wirkt an Aus- und Fortbildungen mit.

Presseinformation drucken