Aufbruch oder Betriebsunfall?

Das II. Vatikanische Konzil und seine Folgen

  14,90 €
Inkl. 5% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Öffnung zur Welt – mit diesem Schlagwort lässt sich die Aufbruchstimmung charakterisieren, die vom II. Vatikanischen Konzil und seinen Beschlüssen ausging. Doch diese Begeisterung scheint heute in Vergessenheit geraten zu sein. Diskussionen über Latein im Gottesdienst, über die Traditionalisten und ihre Auffassung von Kirche, Eucharistie und Religionsfreiheit sind deutliche Zeichen dafür, dass der Weg der Kirche in vielerlei Hinsicht zurück in die Zeit vor dem Konzil zu führen scheint.

Hermann-Josef Frisch fragt nach der Bedeutung der Konzilsbeschlüsse, indem er auf die Vorgeschichte der Texte, ihre wesentlichen Inhalte und ihre Wirkungsgeschichte eingeht. So wertet er das Konzil und setzt sich mit Stimmen unserer Zeit auseinander, die angesichts der aktuellen Situation der Kirche ein III. Vatikanisches Konzil fordern.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2010
Einband Paperback
Seitenzahl 144
Format 14 x 22 cm
ISBN/EAN 978-3-491-72565-2
VGP-Nr. 172565
Schlagwörter Kirche, Konzil
Hermann-Josef Frisch

Hermann-Josef Frisch ist seit 40 Jahren erfolgreicher Referent und Buchautor mit zahlreichen Publikationen zu Religionspädagogik, Gemeindekatechese, Theologie und Religionswissenschaft. Er hat Theologie und Sinologie studiert und war als Priester in Gemeinden des Erzbistums Köln tätig. Bei Patmos u.a.: »Welt und Botschaft der Bibel. Das große illustrierte Handbuch«.

Presseinformation drucken