Neuerscheinung

Bruder Feuer und Schwester Licht

Franz und Klara von Assisi. Zwei Lebensgeschichten im Dialog

  29,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar

Zwei Lebensgeschichten im Dialog – historisch auf dem neuesten Stand der Forschung, dabei erzählerisch präsentiert und spirituell aufmerksam.

So sehr sich Franz und Klara durch ihre Herkunft, ihre Lebenswelt und ihre Berufung unterscheiden, so sehr hat ihre neue Lebensweise sie miteinander verbunden: nicht einfach in einer Freundschaft, sondern in einem Bündnis; nicht als Liebespaar, sondern geschwisterlich; nicht nur mystisch, sondern auch politisch.

Zwei Menschen, die lange Jahre mit Franz und Klara gelebt haben, bieten in diesem Buch kundige Begleitung: Bruder Rufino ist Klaras Cousin und vertrauter Gefährte von Franz. Schwester Pacifica kennt Klara seit ihrer Geburt und hat mit ihr die Gemeinschaft der Schwestern aufgebaut. Die Erzählungen der beiden vermitteln ein lebendiges Bild der äußeren Ereignisse und der inneren Entwicklung, der Lebenswelt und der Spiritualität von Franz und Klara.

Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2021
Einband Hardcover mit Leseband
Ausstattung Mit ca. 40 farbigen Abbildungen
Seitenzahl 376
Format 16,5 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-8436-1301-9
VGP-Nr. 011301
Schlagwörter Biografie, Freiheit, Geschichte, Heilige, historische Abbildungen, Kirchengeschichte, Klöster, Mönchtum, Orden
Martina Kreidler-Kos

Dr. Martina Kreidler-Kos, Theologin, ist Leiterin der Abteilung Seelsorge im Bistum Osnabrück. Davor war sie Referentin für Ehe- und Familienpastoral sowie Lehrbeauftragte an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Münster im Bereich Spiritualität. Die Autorin zahlreicher Bücher ist verheiratet und Mutter von vier Kindern.

Niklaus Kuster

Dr. Niklaus Kuster, Kapuziner in Olten bei Basel, lehrt Spiritualität sowie franziskanische und Kirchen-Geschichte an der Universität Luzern sowie an Ordenshochschulen in Münster und Madrid. Er begleitet Exerzitien und Reisen »mit Tiefe und Weite« und ist publizistisch tätig. Vielfältige »Lehr- und Wanderjahre« führten ihn in Zürichs Drogenarbeit ebenso wie in ein Meditationskloster und nach Rom und Assisi.

Presseinformation drucken