Sport als städtisches Ereignis

Unter Mitarbeit von Janina Gruhner
Stadt in der Geschichte, Band 33
Veröffentlichungen des Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung
  29,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Der moderne Sport ist wesentlich ein städtisches Phänomen. Sportvereine wurden im 19. Jahrhundert rasch zu Identifikationsobjekten, vermittels derer Rivalitäten zwischen Städten oder städtischen Bevölkerungsgruppen ausgetragen wurden. Bald gehörte sportliche Infrastruktur zu jedem Stadtbild und Stadien avancierten zu Prestigebauten urbaner Selbstdarstellung. Die Austragung wichtiger Sportevents war von großer wirtschaftlicher und politischer Bedeutung. Der Band versucht die stadtgeschichtlichen Aspekte des Sports möglichst vielschichtig auszuleuchten.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2008
Einband Paperback
Ausstattung mit einigen, zum Teil farbigen Abbildungen
Seitenzahl 256
Format 16 x 24 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-6433-5
VGP-Nr. 406433
Schlagwörter Kulturgeschichte, Sport
Christian Koller (Hg.)

Prof. Dr. Christian Koller lehrt neueste Geschichte an den Universitäten Bangor (Wales) und Zürich.

Presseinformation drucken