Stadt, Region, Migration - Zum Wandel urbaner und regionaler Räume

Stadt in der Geschichte, Band 42
Veröffentlichungen des Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung
  35,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Stadt, Region und Migration sind die für die Beiträge in diesem Band bestimmenden Faktoren. Drei Themenkomplexe öffnen dabei den Zugang zu spezifischen Fragen der Stadtgeschichte im Zusammenhang mit der Migration: Orte/Regionen/Ereignisse, Akteure/Gruppen/Kollektive sowie politische/rechtliche und kulturelle Phänomene der Migration. Die sich daraus ergebenden Fragestellungen werden in dem Band in ihrer Wechselwirkung für Migranten und Städte jeweils beispielhaft und vergleichend behandelt, wobei der zeitliche Rahmen vom Mittelalter bis in die neueste Zeit reicht. Berücksichtigt werden dabei die verschiedenen Formen der Migration in den jeweiligen Epochen und geographischen Regionen.

Der Band präsentiert die Ergebnisse der 53. Arbeitstagung des Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung »Stadt, Region, Migration. Zum Wandel urbaner und regionaler Räume«, die vom 14. bis 16. November 2014 in München stattfand.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2017
Einband Paperback
Ausstattung mit 42, teilweise farbigen Abbildungen
Seitenzahl 320
Format 15 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-6442-7
VGP-Nr. 406442
Michael Stephan (Hg.)

Dr. Michael Stephan, Leiter des Stadtarchivs München (seit 2008). Geb. 1954 in Stuttgart. Studium der Germanistik und Geschichte in München. Mitglied der Bundeskonferenz der Kommunalarchivare beim Deutschen Städtetag, Vorsitzender des Arbeitskreises »Stadtarchive« beim Bayerischen Städtetag, Vorstandsmitglied beim Südwestdeutschen Arbeitskreis für Stadtgeschichtsforschung. Mitarbeit an über 20 Ausstellungen; zahlreiche archivfachliche, wissenschaftliche und journalistische Publikationen, v.a. zur bayerischen Behörden-, Parteien- und Literaturgeschichte sowie zur Münchner Stadtgeschichte.

Andreas Heusler (Hg.)

Dr. Andreas Heusler, M.A., Studium der Geschichtswissenschaften in Tübingen und München. Seit 1994 Sachgebietsleiter für Zeitgeschichte/Jüdische Geschichte am Stadtarchiv München. Zahlreiche Ausstellungen und Publikationen zur Geschichte des Nationalsozialismus und zur Stadtgeschichte Münchens.

Hans-Joachim Hecker (Hg.)

Hans-Joachim Hecker, Archivdirektor a.D.; Studium der Rechtswissenschaft und Geschichte in Heidelberg und München; 1. und 2. Jur. Staatsexamen in München; Assistent am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte der Universität Augsburg; Vorbereitungsdienst und Prüfung für den höheren Archivdienst in München; anschließend tätig am Stadtarchiv Augsburg; 1981 bis 2013 Stadtarchiv München, zuletzt als stellvertretender Leiter. Seit 1994 Beiratsmitglied, von 2001 bis 2013 Vorstandsmitglied des Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung; zahlreiche Veröffentlichungen zur Rechts- und Stadtgeschichte.

Presseinformation drucken