Städte im Krieg - Erlebnis, Inszenierung und Erinnerung des Ersten Weltkriegs

Stadt in der Geschichte, Band 41
Veröffentlichungen des Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung
  29,00 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Die Darstellung des Ersten Weltkrieges ist, wie auch die Fülle jüngerer Publikationen belegt, auf das Engste mit den handelnden Personen und den außer Kontrolle geratenden Entwicklungen verbunden.

Im Gegensatz dazu nähert sich der vorliegende Band den abseits des Schlachtgeschehens gelegenen Städten an und geht dabei Fragen nach, wie der Große Krieg ausbrach, erlebt und erinnert wurde.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 2016
Einband Paperback
Ausstattung mit ca. 50 z. T. farbigen Abbildungen
Seitenzahl 232
Format 15 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-6441-0
VGP-Nr. 406441
Stephan Sander-Faes (Hg.)

Stephan Sander-Faes, Dr. phil., Historiker, ist Assistent am Lehrstuhl für Geschichte der frühen Neuzeit am Historischen Seminar der Universität Zürich, Schweiz, Dozent des MAS in Applied History ebenda, sowie Gastdozent am Historischen Seminar der Universität Fribourg, Schweiz (2015; 2017). Er ist u.a. korrespondierendes Mitglied des Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung; seit der Promotion (2011) mit einer Studie zu der Stadtgeschichte des venezianischen Dalmatiens arbeitet er an einem Habilitationsprojekt zur frühneuzeitlichen Habsburgermonarchie. Forschungsschwerpunkte: Südosteuropäische Geschichte, insbesondere Sozial- und Stadtgeschichte im Stato da mar; Geschichte Zentraleuropas bzw. der Habsburgermonarchie mit besonderem Fokus auf Böhmen. Er ist der Autor von Urban Elites of Zadar. Dalmatia and the Venetian Commonwealth (1540–1569). Rom 2013.

Ernst-Otto Bräunche (Hg.)

Ernst Otto Bräunche, Dr. phil., geb. 1954, Ltd. Stadtarchivdirektor, Leiter Stadtarchiv & Historische Museen der Stadt Karlsruhe; Vorsitzender der Bundeskonferenz der Kommunalarchive beim Deutschen Städtetag; Mitglied des Beirats der Kulturstiftung Baden-Württemberg; Mitglied des Vorstands der Arbeitsgemeinschaft für geschichtliche Landeskunde am Oberrhein, Karlsruhe; ordentliches Mitglied der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg; seit 1992 Beiratsmitglied, seit 2006 stellvertretender Vorsitzender des Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung; zahlreiche Veröffentlichungen zur südwestdeutschen Stadt- und Landesgeschichte; Herausgeber mehrerer stadtgeschichtlicher Publikationsreihen.

Presseinformation drucken