Stadt in der Geschichte, Band 22
Veröffentlichungen des Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung
  21,47 €
Inkl. 7% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Aus dem Inhalt:
Vorwort; R. Palme: Der Tiroler Salzhandel in die Schweiz und nach Süddeutschland im 16. und 17. Jahrhundert; K. Militzer: Der Kölner Weinhandel im späten Mittelalter; R. Hildebrand: Der Fernhandel als städtischer Wirtschaftsfaktor; M. Diefenbacher: Handel im Wandel. Die Handels- und Wirtschaftsmetropole Nürnberg in der frühen Neuzeit (1550–1630); M. Straube: Mitteldeutsche Städte und der Osthandel zu Beginn der frühen Neuzeit. Forschungsergebnisse, Forschungsmöglichkeiten, Forschungsnotwendigkeiten; P. C. Hartmann: Die Rolle europäischer Bankiers und Bankzentren bei der Überweisung von Subsidien im 18. Jahrhundert; Diskussionsbeiträge; Orts- und Personennamen.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1995
Einband Paperback
Seitenzahl 146
Format 15,5 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-6422-9
VGP-Nr. 406422
Schlagwörter Handel, Wirtschaftsgeschichte
Hans-Peter Becht (Hg.)

Hans-Peter Becht, geboren 1955. Studium der Geschichte, Politischen Wissenschaft und Germanistik in Mannheim; 1981 bis 1985 wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Wirtschaftsgeschichte der Universität Heidelberg; seit 1986 Leiter des Stadtarchivs Pforzheim; Lehrbeauftragter für neuere Geschichte an der Universität Stuttgart. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Geschichte des Parlamentarismus, zur Sozial-, Wirtschafts- und Stadtgeschichte.

Bernhard Kirchgässner (Hg.)

Bernhard Kirchgässner, ehemaliger Ordinarius für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Mannheim, wurde 1923 in Karlsruhe geboren; Studium der Wirtschaftswissenschaften; Promotion 1952; Habilitation 1963 an der Universität Mannheim (WH). Seit 1968 Mitglied der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg. Seit 1980 Vorsitzender des »Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung

Presseinformation drucken