Stadt in der Geschichte, Band 15
Veröffentlichungen des Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung
  24,54 €
Inkl. 7% MwSt. , exkl. Versandkosten
Auf Lager
lieferbar
Aus dem Inhalt:
Vorwort; H. Koller: Die mittelalterliche Stadtmauer als Grundlage städtischen Selbstbewußtseins; U.Dirlmeier: Die Kosten des Aufgebots der Reichsstadt Rothenburg ob der Tauber im Schweizerkrieg von 1499; G. Fouquet: Die Finanzierung von Krieg und Verteidigung in oberdeutschen Städten des späten Mittelalters (1400–1500); K. Graf: Schlachtengedenken in der Stadt; H. Eichberg: Zirkel der Vernichtung oder Kreislauf des Kriegsgewinns? Zur Ökonomie der Festung im 17. Jahrhundert; B. Sicken: Die Festungs- und Garnisonsstadt Wesel im Ersten Weltkrieg: Kriegsauswirkungen und Versorgungsprobleme; Th. Schnabel: Freiburg im totalen Krieg 1943–1945; W. Brumme: Die Zerstörung der Stadt Böblingen im Zweiten Weltkrieg und ihr Wiederaufbau; Register.
Mehr Informationen
Auflage 1. Auflage 1990
Einband Paperback
Ausstattung mit 4 Abbildungen
Seitenzahl 294
Format 15,5 x 23 cm
ISBN/EAN 978-3-7995-6415-1
VGP-Nr. 406415
Schlagwörter Erster Weltkrieg, Macht, Militärgeschichte, Zweiter Weltkrieg
Bernhard Kirchgässner (Hg.)

Bernhard Kirchgässner, ehemaliger Ordinarius für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Mannheim, wurde 1923 in Karlsruhe geboren; Studium der Wirtschaftswissenschaften; Promotion 1952; Habilitation 1963 an der Universität Mannheim (WH). Seit 1968 Mitglied der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg. Seit 1980 Vorsitzender des »Südwestdeutschen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung

Presseinformation drucken